Bereits Anfang November 2021 berichtete AssCompact davon, dass die HUK-COBURG Holding AG starkes Interesse für eine Zusammenarbeit mit der Neodigital Versicherung AG bekundete. Nun hat der fränkische Versicherer bestätigt, sich an der Neodigital Versicherung AG mit Sitz im saarländischen Neunkirchen zu beteiligen. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die BaFin wird gemeinsam mit dem digitalen Versicherungsunternehmen Neodigital die Gründung eines Joint Venture für den Vertrieb von Kfz-Versicherungen vorangetrieben. In dieser sog. „Neodigital Autoversicherung AG“ fließt die Digitalkompetenz von Neodigital ein, Angebote schnell und flexibel anzupassen. Ergänzt wird dieses durch das langjährige Knowhow von Deutschlands großem Kfz-Versicherer – mit dem Ziel, zusammen und über den eigenen Vertrieb der HUK-COBURG-Marke hinaus – eine weitere Möglichkeit zu schaffen, branchenübergreifend Kfz-Versicherungen anzubieten.

Technologiekompetenz trifft auf Leistungsqualität

„Wir freuen uns mit Neodigital ein Unternehmen gefunden zu haben, um so branchenübergreifend digitale Kfz-Versicherungslösungen anzubieten, aber auch für uns zukünftige neue Geschäftsfelder erschließen zu können“, erläutert Markus Imle, Leiter Neue Geschäftsfelder (NG) der HUK-COBURG. Die HUK-COBURG hatte zuletzt mit den Versicherern HDI und LVM angekündigt, eine Plattform für Mehrwertservices rund um Mobilität in den Markt zu bringen, worüber AssCompact ebenfalls bereits berichtete. Diese soll für Versicherungsunternehmen, aber zugleich auch für Partner aus versicherungsfremden Bereichen offen sein. „Neodigital steht für eine komplette Online-Verwaltung aller Verträge und zeichnet sich durch einen hohen Automatisierungsgrad in der Prozessbearbeitung aus, die HUK-COBURG für eine hohe Preis- und Leistungsqualität. Beides gepaart bietet Versicherungsunternehmen, Vermittlerinnen und Vermittlern sowie Beraterinnen und Beratern neue digitale Produkt- und Lösungsangebote“, fasst Imle zusammen. Das Joint Venture soll unmittelbar nach Vorlage der behördlichen Genehmigungen an den Markt gehen. Über die Investitionshöhe wurde Stillschweigen vereinbart. (as)

Bild: © faithie – adobe.stock.com

Source: ImmoCompact